VfU – Verein für Umweltmanagement und Nachhaltigkeit in Finanzinstituten e.V.

Selbstbeschreibung

Der VfU ist ein 1995 gegründetes Netzwerk von Sustainable Finance Professionals mit aktuell 49  Finanz-Unternehmen (Banken, Versicherungen, Kapitalanlage-Gesellschaften und entsprechende Verbände) als Mitglieder.
 
Das zentrale Anliegen des VfU besteht in der Förderung und Verbreitung von „Sustainable Finance“, verstanden -  in Übereinstimmung mit der Definition des UN Environment Programm (UNEP) - als „ein umfassender Ansatz zum Management der ökonomischen, sozialen und umweltbezogenen Dimensionen des Finanzgeschäfts, um einen substantiellen Fortschritt in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung zu ermöglichen“ (UNEP, 2017).
 
Dafür bietet der VfU Finanzdienstleistern eine Plattform, auf der sie in verschiedenen Formaten Sustainable Finance Wissen und Know-How erwerben, austauschen, generieren und vertiefen können.


Der Beitrag bezieht sich auf diese Thesen des H4SF

These 5:Das Wissen und die Kompetenzen um treuhänderische Pflichten und die spezifische Verantwortung in der Finanzwirtschaft ist weiterzuentwickeln
These 6:Die Finanzwirtschaft in Deutschland sollte einen sichtbaren Beitrag leisten, um die globalen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen
These 7:Integriertes Nachhaltigkeitsmanagement sollte selbstverständlicher Bestandteil unternehmerischen Verhaltens aller Marktakteure sein
These 8:Eine gute Berichterstattung ist eine wichtige Grundlage zur Bewertung gesellschaftlicher Beiträge von Wirtschaft und Finanzindustrie. Qualität, Verfügbarkeit und Vergleichbarkeit der Daten sind deutlich auszubauen
These 9:Nachhaltigkeitsaspekte müssen Eingang finden in die Risikokultur der Finanzwirtschaft
These 10:Institutionelle Investoren sollten ihren Einfluss als Aktionäre aktiv und verantwortungsvoll ausüben

Die zehn Thesen des Hub for Sustainable Finance

Unser Beitrag zu Sustainable Finance

Zwei Nachhaltigkeits-Initiativen/-Projekte sind an dieser Stelle hervorzuheben:

  1. Der VfU selbst - als Plattform für Sustainable Finance Professionals aus Finanzunternehmen, mit vier Funktionen bzw.  Leistungsbereichen.
  2. Das CARIMA (Carbon Risk Management) Forschungsprojekt – durchgeführt vom VfU in Kooperation mit der Universität Augsburg und gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

 
ad 1)
Titel: VfU - Plattform für Sustainable Finance Professionals aus Finanzunternehmen

Ziel: Der VfU übersetzt Nachhaltigkeitsanforderungen für Unternehmen der Kredit- und Versicherungswirtschaft und unterstützt Sustainable Finance Professionals aus Finanzunternehmen zielgruppengerecht bei Austausch, Generierung, Vertiefung und Transfer von Sustainable Finance Know-How.

Inhalt: Der VfU engagiert sich in vier verschiedenen Funktionsbereichen, als
• Peer-2-Peer Netzwerk für den Austausch von Sustainability Professionals aus Finanzinstituten
• Informationsstelle und Förderer von (Stakeholder)Dialogen zu nachhaltigkeitsorientierten Themen der Finanzwirtschaft
• Plattform für (univ.) F&E Kooperationen zu Sustainable Finance Themen
• Anbieter von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zu Sustainable Fiance
Mehr Informationen zu den Leistungen und Angeboten des VfU finden sich hier: www.vfu.de
 
ad 2)
Titel: CARIMA (Carbon Risk Management) Forschungsprojekt

Ziel: Das CARIMA Projekt verfolgt das zentrale Anliegen, finanzielle Risiken und Chancen, die sich für Unternehmen und ihre Investoren aus der angestrebten Transformation hin zu einer nachhaltig orientierten, „grünen“ (d.h. kohlenstoff-armen und resilienten) Wirtschaft ergeben, zu identifizieren, zu messen und kontrollierbar zu machen. Damit will das Projekt auch helfen die Finanzmaktstabilität zu wahren.

Inhalt: Im Rahmen des CARIMA Projekts wird, basierend auf weithin anerkannten und verbreiteten Ansätzen, ein einfach anzuwendender kapitalmarkt-basierter „Carbon Risk Faktor“ zur Bewertung verschiedener Asset-Klassen entwickelt und anschließend allen interessierten Finanzmarktakteuren frei zugänglich gemacht.
Mehr Informationen zu dem CARIMA Projekt finden sich auf der Projekt-Website: www.carima-projekt.de.