Mit Stiftungsvermögen Wirkung erzielen: Studie und Handlungsempfehlungen

Selbstbeschreibung

Mit Ihrer Firma Responsible Impact Investing unterstützt Ingeborg Schumacher-Hummel sowohl institutionelle Investoren wir auch Banken bei der Entwicklung und Umsetzung von Responsible Investing Strategien, hierbei kann sie ihre über 20 jährige Erfahrung im Bereich nachhaltiger Geldanlagen einbringen. Neben ihrer Vorstandstätigkeit im Forum Nachhaltige Geldanlagen ist sie auch als Unidozentin engagiert. Seit mehreren Jahren hat sie über die Anlagetätigkeit gemeinnütziger Stiftungen und wirkungsorientierte Investitionen Fachartikel verfasst, Veranstaltungen organisiert und regelmässig eigene Forschungsaktivitäten durchgeführt.


Der Beitrag bezieht sich auf diese Thesen des H4SF

These 3:Nachhaltiges Finanzieren erfordert ein neues Verhältnis zwischen Staat und Finanzwirtschaft, das gesellschaftlichen Zielen und allgemeiner Integrität dient. Dies verlangt eine strategische Ausrichtung und Steuerung mit Indikatoren und Zielen
These 5:Das Wissen und die Kompetenzen um treuhänderische Pflichten und die spezifische Verantwortung in der Finanzwirtschaft ist weiterzuentwickeln
These 10:Institutionelle Investoren sollten ihren Einfluss als Aktionäre aktiv und verantwortungsvoll ausüben

Die zehn Thesen des Hub for Sustainable Finance

Unser Beitrag zu Sustainable Finance

Stiftungen können nicht nur über ihre gemeinnützigen Projekte ihren Stiftungszweck verfolgen, sondern auch durch nachhaltige Anlagen oder zweckbezogene Investitionen eine positive Wirkung erzielen. In den letzten Jahren häufen sich entsprechende Workshops an Stiftungsveranstaltungen oder Leitfäden der Stiftungsverbände. Doch in der Praxis scheint noch eine Zurückhaltung bei der Implementierung zu herrschen. Die von Frau Dr. Ingeborg Schumacher-Hummel und ihrer Firma Responsible Impact Investing initiierte und erarbeitete Studie zeigt durch die ausführliche Befragung von über 50 Stiftungen aus der Schweiz und Liechtenstein ein umfassendes Bild der heutigen Situation. Stiftungen werden zur bedeutung nachhaltiger Anlagen, doch auch Einflussfaktoren ihrer Entscheidung befragt. Aufbauend auf Wünschen an den Finanzsektor und andere Stakeholder werden Handlungsempfehlungen abgegeben, um eine stärkere Dynamik im Bereich wirkungsorientierter Anlagen zu fördern. Im Bericht ist zudem eine Übersicht zu Anbietern nachhaltiger Fonds und Mandate sowie ausgewählter Impact Investments enthalten, um Stiftungen den Einstieg im Thema zu erleichtern. Die Studie wurde bereits an verschiedenen Panels vorgestellt, mit einer Einbeziehung von Stiftungsvertretern lassen sich konkrete Beispiele aufzeigen und zusätzlcihe Impulse erzielen. Die Studie steht auf der Homepage von Responsible Impact Investing zum Download bereit.


Statement

Stiftungen können ihr Potenzial aktiver nutzen, auch mit ihrem Vermögen Wirkung zu erzielen und ihren Stiftungszweck zu unterstützen!